Playstation-Hersteller Sony arbeitet an einem Firmware-Update für die Playstation 4 (PS4), das den Gruppenchat „Party“ aufpeppen soll. Durch das Update wird die maximale Anzahl von  „Party“-Teilnehmern von acht auf 16 Spieler verdoppelt. Außerdem soll das Update auch die Audioqualität in Sprachchats und die Netzwerk-Stabilität verbessern.

Weil Sony die Firmware aktuell noch testet, ist das Update noch nicht für alle Nutzer erhältlich. Wer die neuen Features gerne ausprobieren möchte, sollte bald die Gelegenheit bekommen, sich dafür bei Sony anzumelden.

Das Unternehmen weist in einem Blogeintrag zum Firmware-Update  aber auch auf Nachteile hin: Wer diese Preview-Version benutzt, kann dann nur noch mit Nutzern eine „Party“ starten, die auch schon diese Version verwenden. Zu dem Zweck bekommt jeder Preview-Teilnehmer aber auch einen Code, der sich für insgesamt 20 Personen einlösen lässt.

Die PS5 ist noch in Arbeit

Regelmäßig veröffentlicht Sony Updates für die Playstation 4, die in der Regel aber nur kleine Stabilitätsverbesserungen bringen. Währenddessen arbeitet das Unternehmen an einem Nachfolger der Spielkonsole.

Die neue Playstation 5 wird vermutlich 2020 vorgestellt. Nach ersten Aussagen wird die Konsole von einer Ryzen-CPU der dritten Generation gepowert, die wesentlich leistungsfähiger als das bisherige System ist. Der Grafikprozessor (GPU) soll aus AMDs Navi-Familie kommen und auch das Raytracing unterstützen.