Zehn Jahre nach der Veröffentlichung der ersten PC-Version des Spiels Minecraft im Jahr 2009 hat Microsoft einen Nachfolger  namens Minecraft Earth vorgestellt. Das Augmented-Reality-Game soll es für Smartphones unter iOS und Android geben.

Schon in diesem Sommer soll ein geschlossener Betatest kommen, zu dem man sich auf der offiziellen Webseite ab sofort bewerben  kann. Nach Angaben des Entwicklerstudio Mojang soll das Spiel kostenlos erscheinen, möglicherweise gibt es aber später Zusatzinhalte zum Kaufen.

Es hat etwas von Pokémon Go

Das Spiel erinnert durchaus an Pokémon Go von Niantic, dessen Erfolg sicher auch zu der Idee beigetragen hat – allerdings ist es wesentlich komplexer als der Gassenhauer des letzten Jahres. Für  beide Spielen muss man aber schon nach draußen gehen, um mitmachen zu können…

Wie bei den meisten Augmented-Reality-Games sollen die Spieler über das Display ihres Smartphones beispielsweise Ressourcen und Schätze einsammeln, Fische angeln und Pflanzen anbauen, gegen Monster aus Klötzchen kämpfen und auch Gebäude erreichten können. Das Programm Zur Orientierung verwendet Minecraft Earth eine für diesen Zweck angepasste Version von Open Street Map.

Für Einzelspieler und Gruppen

Die Spieler sollen dabei einzeln oder in Gruppen antreten können. In einem besonderen Baumodus kann man alleine oder zusammen in der Gruppe auch Gebäude errichten, zum Beispiel auf dem Wohnzimmertisch. Ist das Haus oder Schloss dann fertiggestellt, kann es in der Augmented Reality eingesetzt werden und ist dann in respektabler Größe in der eigenen Nachbarschaft sichtbar.