Gestern Abend begann ein zehntägiges Event, das den Kinostart des Pokemon-Films  „Pokémon Meisterdetektiv Pikachu“ begleitet. Seitdem erscheinen jetzt verstärkt die Monster, die auch in dem Film vorkommen: Der offizielle Event-Trailer zeigt die Varietäten Bisasam, Enton, Flamara, Pummeluff, Snubbull und Tragosso.

Die Event-Ankündigung der Pokémon Company weist ganz besonders auf Griffel hin, von dem es auch eine „schillernde“ Variante geben soll – sie soll angeblich grell pink werden.

Außerdem kündigte der Hersteller neue Raid-Gegner und Event-Pokémon als Belohnungen für durchgeführte Feldforschungen ant. Dazu zeigt der Trailer die Monster Gengar, Glurak, Machomei, Relaxo und Schlurp.

Feldforschungsaufgaben bei Twitter aufgetaucht

Ein Twitter-Benutzer, der regelmäßig im Datenfluss des Spiels fischt, hat die Feldforschungsaufgaben bereits schon vorab gefunden . Außer den direkten Aufgaben, beispielsweise eine bestimmte Anzahl von Griffel, Pummeluff beziehungsweise Snubbull zu fangen, gibt es auch drei etwas verschwurbelt formulierte Feldforschungen wie: „Fange ein Saat-Pokémon, das in einem Fluss zu sehen ist“, „Fange die Feuer-Entwicklung von Evoli“ und  „Fange das Pokémon vom Typ Wasser, das in einem Rucksack getragen wird“. Das klingt ja eher nach einer Detektivarbeit – und die Lösung gibt es auch schon: Bisasam, Flamara bzw. Enton.

Statt der Go-Schnappschuss-Funktion gibt es für die Dauer des Events ein Pikachu mit Detektivmütze die übliche Photobomb-Belohnung Farbeagle.

Hardcore-Fans können ihren Avatar zusätzlich im In-Game-Style-Shop mit einem T-Shirt ausstaffieren, das vorne den Schriftzug „Detective Pikachu“ zeigt, und mit einer Detektivmütze, an deren Seiten gelbe Pikachu-Ohren kleben, bedruckt ist.

Noch mehr Motivation könnte das Versprechen von Spiele-Entwickler Niantic bringen, für den Event-Zeitraum die doppelten Erfahrungspunkte (EP) für gefangene Pokémon zu vergeben. Das Film-Event läuft bis zum 17. Mai um 22 Uhr. Der Film „Meisterdetektiv Pikachu“ startet in Deutschland morgen am 9. Mai.