Direkt nach dem Event-Samstag mit dem neuen Pokémon Perlu gibt es neue Ankündigungen vom Entwicklerstudio Niantic, die das Interesse der Spieler weiter hoch halten sollen.

Neu ist zum Beispiel, dass Raid-Boss Latias jetzt bis Ende des Monats bleibt, statt schon am gestrigen 25. Febraur aus dem Verkehr gezogen worden zu sein.

Das am letzten Samstag eingeführte Pokémon Perlu findet man inzwischen auch in freier Wildbahn. Wer also am Samstag keine Chance hatte, es zu fangen, kann immer noch diese Lücke in seinen Pokédex stopfen.

Morgen ist Pokémon-Day

Zum Jahrestag der Veröffentlichung der ersten Pokémon-Spiele im Jahr 1996 hat Niantic nun den 27. Februar zum Pokémon Day ausgerufen. Für deutsche Spieler beginnt dieser „Gedenktag“ am Dienstag um 22 Uhr und endet am Mittwochabend zur selben Zeit.

Den Tag begeht Niantic mit verstärkten Aufkommen von Pokémon der ersten Generation (Kanto-Region). Das sind die Monster, mit denen vor 23 Jahren alles begann…

Pikachu und Evoli tragen während des Events Blumenkränze und sollen sowohl wild als auch über Feldforschungen zu fangen sein. Die Kanto-Pokémon sollen auch als Raid-Gegner auftauchen. Komplettisten lockt Niantic mit der Aussicht auf die „schillernden“ Rattfratze und Taubsis.

Screenshot: Niantic