Streit um die Rechte an „The Witcher“

/, NEWS, PC/CONSOLE/Streit um die Rechte an „The Witcher“

Streit um die Rechte an „The Witcher“

Ärger in der Welt des Hexenmeisters

Der polnische Autor und Erfinder der Welt das Witchers (Hexenmeister) Andrzej Sapkowski forderte vorgestern von CD Projekt RED ca. 60 Millionen polnische Zloty (14 Millionen Euro) wegen des enormen Erfolgs der Rollenspiel-Serie The Witcher, die sich inzwischen mit ihren bisher drei Ausgaben zu einer der erfolgreichsten Spieleserien entwickelt hat.

Schlechtes Benehmen der polnischen Regierung färbt wohl ab

Die Begründung kommt daher wie die Argumente zur Rechtsstaatlichkeit der Aktionen der nationalistischen PIS-Partei in Polen: Die korrekt ausgehandelte Bezahlung für die Nutzung der Welt des Autors sei nichtig und widerspreche polnischem Recht. Und er selbst habe sich bei dem Verkauf der Rechte dumm angestellt, weil er nicht mit dem riesigen Erfolg der Spieleserie von CD Project RED gerechnet habe.

Wenn Blödheit Pickel gäbe, sähe der Mann aus wie ein Streuselkuchen

In einem Interview mit Eurogamer hatte sich Sapkowski schon im letzten Jahr beklagt, dass er die gesamten Rechte für eine nicht genannte Summe an CD Projekt (damals noch CD Projekt Red) verkauft hatte.

Die Spieleentwickler hatten ihm dazu eine prozentuale Beteiligung an den Einnahmen durch die Spiele angeboten, aber Sapkowski hatte nicht an den Erfolg der Serie geglaubt. Deswegen habe er sich damals das gesamte ausgehandelte Geld auszahlen lassen. Wieviel das genau war, ist nicht bekannt. Von darüber hinaus gehenden Forderungen war in diesem Interview nichts zu hören, stattdessen bezeichnete sich Sapkowski nur selbst als dumm.

Aber warum sollte CD Project jetzt freiwillig mehr für die Dummheit des polnischen Autors oder dessen mangelndes Vertrauen in den wirtschaftlichen Erfolg des Lizenznehmers bezahlen?

Zum Erfolg des Spiels „The Witcher“

Mit der 2007 gestarteten und bisher drei Titel umfassenden Spielereihe The Witcher hat CD Projekt eine der erfolgreichsten Spieleserien der letzten Jahre entwickelt.

In der Saga wird die Geschichte des Hexers Geralt von Riva erzählt, der sich als Monsterjäger verdingt. Er und weitere Figuren sowie die gesamte Spielewelt basieren auf der Hexer-Romanreihe des polnischen Autoren Andrzej Sapkowski.

Dessen Romane waren in Polen schon vor den Spielen recht bekannt. Aber dessen Welt bekam erst durch die Spieleumsetzung große internationale Aufmerksamkeit. Weil auch die Übersetzungen seiner Bücher erst nach dem ersten Spiel erschienen, dürften die meisten heute gar nicht mehr wissen, dass Sapkowski mit seiner Buchreihe die Vorlage für The Witcher geliefert hat, dessen dritter und aktueller Titel „The Witcher: Wild Hunt“ Ist.

2018-10-03T16:54:15+00:00 Oktober 3rd, 2018|GAMES, NEWS, PC/CONSOLE|0 Comments

Leave A Comment