Viele warten nach der Konsolenversion schon auf Fortnite Battle Royal für Android-Mobilgeräte. Jetzt hat der Hersteller Epic bestätigt, dass der Online-Shooter bald kommt, aber nicht über Googles Play Store zu haben sein wird.

Stattdessen müssen sich Interessenten das Game nach seinem Erscheinen als APK-Datei von der Epic-Seite herunterladen. Diese Datei installiert dann einen Launcher, der das eigentliche Spiel startet. Es ist zu vermuten, dass die APK-Datei dieselbe ist, die Nutzer ansonsten auch über Googles Play Store heruntergeladen hätten. Für den Ausschluss des Play Stores werden mehrere Gründe angegeben:

Google will 30 Prozent abkassieren

Als Gründe für das Übergehen des Play Store, das für größere Distributoren ja sehr ungewöhnlich ist, gibt Epic-Boss Tim Sweeney zwar auch den gewünschten direkten Kontakt zu den Nutzern an.

Aber der wirkliche Hauptgrund dürfte wohl eher die Forderung von Google von satten 30 Prozent auf alle Verkäufe sein. Für die Gamer ist das Spiel selbst kostenlos zu haben, finanziert sich aber letztlich durch In-App-Käufe, bei denen über den Play Store auch 30 Prozent für Google fällig würden, wäre das Spiel von dort downgeloadet worden.

Wettbewerb der App-Quellen

Außerdem glaubt Sweeney, dass alle Gamer vom Wettbewerb verschiedener Software-Quellen auf dem Betriebssystem Android profitieren werden. Wenn es bei Apples Mobilbetriebssystem iOS die Möglichkeit geben würde, Fortnite auch außerhalb des App Stores auf Apples Mobilgeräte zu bringen, hätte Epic das getan. Das wurde aber durch die umfangreich abgeschottete Natur von Apples Betriebssystem verhindert.